Tobias Textor

unterscheiden, entscheiden

die möglichkeiten der unterflächlichkeit und der negation kann nur erkennen und
nutzen, wer die lähmung zur entscheidung überwindet, lose fäden zu verknüpfungen
verbindet, assoziationen mit selbstloser intensität nachgeht und sich über
konzeptuelle sinnfragen mutig hinwegsetzt.
gelingt diese paradoxe öffnung durch abschattung unfruchtbarer alternativen
nicht, verfängt man sich in selbstähnlichen strukturen, ungerichteter intensität
und schmerzhafter ergebnislosigkeit. aber gerade dieses gestalterische versagen
lässt sich in schöpferisches scheitern umleiten, wird zum hochproduktiven künstlerischen
unfall, einer waghalsig schlingernden demonstration künstlerischer
schöpfung.

mail@tobiastextor.de